Bernd Fuhlert

 Vorträge und Seminare


Hier finden Sie eine Auswahl aktueller Referententätigkeiten und Vortäge von Bernd Fuhlert.

Bernd Fuhlert ist regelmäßig als Freier Dozent an der Quadriga Hochschule, FOM Hochschule, der Universität Duisburg/Essen, Management Circle AG, Praxis Campus sowie anderen renommierten Institutionen tätig.

Nächste Veranstaltungstermine

 

26.11.2015

Sparkasse Bielefeld für den Bundesverband der Datenschutzbeauftragten in Bielefeld

Vortrag: "Mobbing im Netz - wie kann ich mich als Person oder Unternehmen dagegen schützen?"

Mobbing über Internet, das sog. Cybermobbing verbreitet sich heutzutage wie ein Lauffeuer. Die Täter(innen) können 24 Stunden aktiv sein, ohnen in direkten Kontakt mit ihren Opfern treten zu müssen. Das Internet bietet ihnen ein großes Publikum und schnell finden sich in der Anonymität weitere Unterstützer und damit Zuspruch. Auch Unternehmen sehen sich Anfeindungen im Web ausgesetzt. Der Shitstorm oder auch sog. Internettrolle sind bei Unternehmen gefürchtet. Was in solchen Fällen zu tun ist und welche Fehler nicht gemacht werden dürfen, erläutert Bernd Fuhlert in diesem Vortrag.

https://www.sparkasse-bielefeld.de


22.10.2015

18. businessler WirtschaftsForum in Stuttgart

Vortrag: "Sie wissen alles - wie große Onlineplattformen Ihr Wissen als Waffe nutzen und wie Markenhersteller deshalb agieren sollten?"

Die Anzahl der Bewertungs- und Vergleichsplattformen für Menschen, Unternehmen und ihre produkte im Internet wächst so schnell, dass die Plattformen fast gar nicht mehr gezählt werden können. Alles und jeder kann bewertet werden. Grundsätzlich haben die meisten damit auch kein Problem, solange eine solche Bewertung gerecht ausfällt. Doch da liegt eben "der Hund begraben". Wie solche Plattformen ihr Wissen monetarisieren und welche Abhängigkeiten entstehen können, erläutert Bernd Fuhlert in diesem Vorrtrag

http://businessler.de/

 


01.10.2015

PULS (Einrichtung der Schwul-lesbischen Jugendarbeit Düsseldorf e.V) in Düsseldorf

Vortrag: "Wie schütze ich mich und meine Daten im Internet"

Immer mehr Menschen nutzen das Internet, aber damit steigen auch die Möglichkeiten, dass personenbezogene Daten durch kriminelle missbraucht werden. Anhand von Beispielen aus der Theorie und Praxis zeigt Bernd Fuhlert aus, wie sich jeder Einzelne im Netz sicher bewegen kann und ein effiktiver Datenschutz gewährleistet werden kann.

http://www.sljd.de/index.php/termine_einzeln.html?day=20151001

 


10.09.2015

Digital Cologne "IHK-Veranstaltung" in Köln

Vortrag: "Big Data - alles zum Wohle des Kunden? Wer gewinnt und wer verliert?"

Big Data bezeichnet Datenmengen, die zu groß und komplex sind, um sie mit klassischen Methoden zu analysieren. Dazu stammen die Daten aus nahezu allen Quellen. Ziel ist es u. a. das Auflösen der grenzen der Zukunftsvorhersage und damit die Vorhersage menschlichen Verhaltens. Im Vortrag zeigt Bernd Fuhlert, ob welche Vor- und Nachteile diese neuen Analyseverfahren haben und ob es dabei Gewinner und Verlierer gibt.

https://digitalcologne.de/veranstaltungen/onlineportale-segen-oder-fluch-fuer-den-mittelstand/

 


12.05.2015

BvD e. V. Verbandstage 2015 in Berlin

Vortrag: "Rufmord im Internet - Wie ich mich als Person dagegen schützen kann!"

Unter dem Leitthema: "Moderner Datenschutz: Neue Lösungen - Neue Risiken", treffen sich wieder rund 200 Mitglieder, Gäste, Referenten und Vertreter der Aufsichtsbehörden und diskutieren, neben aktuellen Fachthemen, die Rolle des Datenschutzes und des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen, in der Gesellschaft und der Politik. Bernd Fuhlert erläutert in seinem Vortrag, wie Personen Ihr Recht auf Datenschutz im Internet anwenden und wie sich sich präventiv gegen die Verwendung ihrer personenbezogenen Daten schützen können.

https://www.bvdnet.de/bvdverbandstage.html

 


 

22.04.2015

FERI AG "Strategien zum Vermögensschutz im Finanz-, Human- und Sozialvermögen", Schloß Hugenpoet in Essen

Vortrag: "Instrumente zur Gestaltung und Sicherung des guten Rufes von Personen, Familie und Unternehmen"

Ist der Ruf erst ruiniert...! Diesen Ausspruch von Wilhelm Busch kennen fast alle Menschen. Einge können sich das erlauben, doch für die meisten Menschen ist der gute Ruf ihr höchstes Gut. Der Ruf von Prominenten, Privatpersonen, Produkten und ganzen Unternehmen kann in der Onlinewelt in Sekunden mit wenigen Mausklicks geschädigt oder sogar vernichtet werden. Die Auswirkungen von der virtuellen Welt auf die reale Welt sind immens: Karrieren können ruiniert, Geschäftskontakte können zerstört oder Arbeitsplätze in Unternehmen können vernichtet werden.

http://www.feri.de/ueber-uns/feri-grundsaetze/

 



14.04.2015

Museum für Kommunikation in Nürnberg: Privatheit im Netz? - Daten-Dienstag"

Vortrag: Rufmord im Internet - wie ich mich als Person dagegen schützen kann!

90% aller Personen werden heute vor dem ersten Treffen gegoogelt. Der Online-Ruf ist daher der erste Eindruck und entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In Zeiten transparenter Strukturen, beständiger Verfügbarkeit von Mobile Devices und Handykameras hat die beschleunigte Informationsverbreitung die Kommunikation nicht nur extrem schneller, sondern auch herausfordernder gemacht. Für Angreifer ist es um ein Vielfaches leichter geworden, die Reputation und das Ansehen von einzelnen Personen zu schädigen. Ohne ein Verständnis über die Wirkungsweise von Foren, Blogs, Usergroups, News-Portalen, Wikis und  Social Communities ist die Abwehr solcher Angriffe aus dem Web kaum noch zu bewältigen

Bernd Fuhlert zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie mit Wikipedia, Google Autocomplete und Bewertungsportalen erfolgreich umgehen und Ihren guten Ruf als Person schützen!

http://www.mfk-nuernberg.de/daten-dienstag/

 


 

26.03.2015

Schloß Eicherhof, Leichlingen

Veranstaltung: "Datenschutz und IT Sicherheit"

Die Politikwissenschaftlerin Heather Cameron macht an folgendem Satz deutlich, wie sich die Welt entwickelt hat: Die Beobachtung von ehemals Unbeobachtbarem durch moderne Überwachungsmittel ruft ein Gefühl von Macht hervor und macht Räume, die noch nicht kontrolliert werden können, als blinde Flecken spürbar. So wächst der Wunsch nach lückenloser Überwachung. Wie können sich aber nun Privatpersonen oder Unternehmen davor schützen? Anhand von Parxisbeispielen zeigt Bernd Fuhlert, welche Möglichkeiten sich zum Schutz für Unternehmen und Personen ergeben und welche technische und organisatorischen Maßnahmen ergrifffen werden müssen.

 


 

19.03.2015

Deutsche Presseakademie, Berlin in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Thorsten Hofmann

Veranstaltung: "Krise 2.0"

Moderne Krisenarbeit ist ohne das Internet kaum noch denkbar. In Zeiten transparenter Strukturen, beständiger Verfügbarkeit von Mobile Devices und Handykameras hat die beschleunigte Informationsverbreitung die kommunikative Krisenarbeit nicht nur extrem schneller, sondern auch herausfordernder gemacht. Für Angreifende wiederum ist es um ein Vielfaches leichter geworden, die Reputation und das Ansehen von einzelnen Personen, Gruppen oder Unternehmen zu schädigen. Ohne ein Verständnis über die Wirkungsweise von Foren, Blogs, Usergroups, News-Portalen, Wikis und  Social Communities sind Krisen kaum noch zu bewältigen. Herr Fuhlert zeigt im Seminar, in Vertretung für Herrn Prof. Dr. Thorsten Hofmann, die Möglichkeiten der präventiven und reaktiven Krisenarbeit sowie des Reputationsmanagements anhand einer Vielzahl von Fallbeispielen.

http://www.depak.de/sites/default/files/pdf_f/seminarbroschuere_gesamt.pdf

 


 

 26.11.2014

Info-Advent der akquinet, Kiel

Veranstaltung: "Rufmord im Internet - Wie kann ich mich als Unternehmen,Marke oder Person schützen"

Bernd Fuhlert, Marketing- und Social-Media-Experte und Vorstand der Revolvermänner AG, zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie mit Wikipedia, Google Autocomplete und Berwertungsportalen erfolgreich umgehen und Ihren guten Ruf schützen!

http://www.akquinet.de/



23.10.2014

Brennpunkt eTourism2014, FH Salzubrg

Veranstaltung: "Stärkung der Online-Reputation durch Social Media Monitoring"

Anhand von Praxisbeispielen zeigt Bernd Fuhlert auf, wie Unternehmen mit dem Einsatz von Social Media Monitoring ihren guten Ruf im Web managen können und wie sie die Informationen aus den sozialen Netzwerken gewinnbringend für ihr Unternehmen einsetzen können.

http://www.fh-salzburg.ac.at/ueber-uns/aktuelles/veranstaltungen/details/article/brennpunkt-etourism-2014/602//cY/2014/cM/10/

http://www.amiando.com/brennpunkt2014.html?page=1132145



 04.09.2014

ecoTrialog SPECIAL Moin Moin, Norderstedt

Veranstaltung: "Rufmord im Internet – wie man als Unternehmen im World Wide Web seinen guten Ruf schützt!"

90% aller Unternehmen werden heute vor dem ersten Treffen gegoogelt. Der Online-Ruf ist daher der erste Eindruck und entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Bernd Fuhlert zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Sie mit Wikipedia, Google Autocomplete und Bewertungsportalen erfolgreich umgehen und Ihren guten Ruf schützen!

http://datacenter.eco.de/2014/events/ecotrialog-special-moin-moin.html

 


 28.03.2014

Deutsche Presseakademie, Berlin

Veranstaltung: "Krise 2.0"

Moderne Krisenarbeit ist ohne das Internet kaum noch denkbar. In Zeiten transparenter Strukturen, beständiger Verfügbarkeit von Mobile Devices und Handykameras hat die beschleunigte Informationsverbreitung die kommunikative Krisenarbeit nicht nur extrem schneller, sondern auch herausfordernder gemacht. Für Angreifende wiederum ist es um ein Vielfaches leichter geworden, die Reputation und das Ansehen von einzelnen Personen, Gruppen oder Unternehmen zu schädigen. Ohne ein Verständnis über die Wirkungsweise von Foren, Blogs, Usergroups, News-Portalen, Wikis und  Social Communities sind Krisen kaum noch zu bewältigen. Herr Fuhlert zeigt im Seminar, in Vertretung für Herrn Prof. Dr. Thorsten Hofmann, die Möglichkeiten der präventiven und reaktiven Krisenarbeit sowie des Reputationsmanagements anhand einer Vielzahl von Fallbeispielen.

http://www.depak.de/seminare/uebersicht/krise-20


 27.03.2014

Feri Family Office Tag, Bad Homburg

Veranstaltung: "Reputationsmanagement: Instrumente zur Gestaltung und Sicherung des guten Rufes von Personen, Familien und Unternehmen"

Rufschädigung, ja sogar Rufmord im Internet ist längst keine Ausnahmeerscheinung mehr: Der Ruf von Prominenten, Privatpersonen, Produkten und ganzen Unternehmen kann online mit wenigen Mausklicks nachhaltig geschädigt werden. Zudem haben Attacken auf die Reputation in der virtuellen Welt durchaus konkrete Auswirkungen auf die reale Welt: Karrieren können ruiniert, Geschäftskontakte können zerstört, Arbeitsplätze können vernichtet werden.

http://www.feri.de/de/ 


 05.12.2013

Informationssicherheit für mittelständische Unternehmen in Zeiten von NSA und Industriespionage, Dresden

Veranstaltung: "Mitgliederversammlung VDMA Fachabteilung Süßwarenmaschinen"

Erläuterung folgt!

http://www.vdma.org/


28.11.2013

Schloß Eicherhof, Leichlingen

Veranstaltung: "Datenschutz vs. Marketing"

Erläuterung folgt!


05.11.2013

Veranstaltung: Erfolgreiches Contactcenter, Hanau

Datenschutz 2014 im Minenfeld Social Media - Darf ich die Daten aus Facebook & Co. für Contact Center nutzen und was darf ein Mitarbeiter?

Digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten. Social Media ist in erster Linie freizeitorientiert. In zweiter Stufe mit einem berufsbezogenen Focus(z. B. LinkedIn oder Xing) Mit wachsender Bedeutung werden rein berufsbezogene Nutzungen angeboten wie z. B. Online-Recruiting.

http://www.erfolgreiches-contactcenter.de/2013-11-01-10-52-16.html


04.11.2013

Veranstaltung: Digitale Wirtschaftsspionage 18. ComIn Talk

Podiumsdiskussion: Franz Josef Nölke, Reinhard Vesper, Frank Semmler & Bernd Fuhlert

Vor allem Mittelständler und kleinere Unternehmen sind bevorzugte Ziele digitaler Unternehmensspionage. Dabei liegen die Spionageschwerpunkte vor allem in forschungsintensiven Branchen und bei innovationsstarken Unternehmen. Die zunehmende Abhängigkeit der Unternehmen von IT und dem Internet schaffen zusätzliche, neue Bedrohungen im Cyberraum Experten informieren in zwei Keynotes und diskutieren in einer Podiumsdiskussion über die digitale Bedrohungslage und die notwendige Spionageabwehr.

http://www.comin-talk.de/index.php?cat_id=2


17.09.2013

Messe Köln "Zukunft Personal

Veranstaltung: Datenschutz - ohne Datensicherheit eine leere Hülle

Erläuterung folgt!

http://www.datakontext.com/index.php?seite=zukunftpersonal


 

10.09.2013

Veranstaltung: AMC Arbeitskreis Dialogmarketing, Düsseldorf

Datenschutz: Aktuelle Herausforderungen an CRM-Software und Kampagnenmanagement

Marketing und Vertrieb stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen, rechtliche Rahmenbedingungen adäquat in betriebliche Prozesse und Abläufe umzusetzen. Dies betrifft insbesondere den Kundendialog. Denn seit 2012 wird es durch die BDSG-Novelle notwendig, die Herkunft von Adressen nachzuweisen und das Einverständnis für die werbliche Ansprache für jeden einzelnen Kommunikationskanal zu erhalten. Es wird aufgezeigt, welche Herausforderungen sich durch neue Entwicklungen hier für das Kampagnenmanagement und unterstützende Softwaresysteme ergeben, wie Mitarbeiter sensibilisiert werden müssen und welche Konsequenzen ggf. drohen.

http://www.amc-forum.de/content/veranstaltung/details.php?id=1251


04.07.2013

Schloß Eicherhof, Leichlingen

Veranstaltung: "Ohne Datensicherheit keinen Datenschutz"

Im digitalen Zeitalter gibt es längst keine Ländergrenzen mehr. Auf der ganzen Welt sind unvorstellbare Datenmengen auf PCs, Servern und Festplatten gespeichert und miteinander vernetzt oder im Web verlinkt. In jeder Sekunde rasen gigantische Datenströme rund um den Erdball. So wundert es nicht, dass der Datenschutz mit der rasanten Entwicklung des Internets eine immer größere Rolle spielt. Nicht nur das Bedürfnis der Menschen nach Schutz des persönlichen Daten hat zugenommen sondern eben auch die Sicherheit für die verwendete IT. Durch Informationen in den sozialen Netzwerken können sensitive Informationen gewonnen werden, um eine Social Engineering Attacke zu ermöglichen und mit den gewonnen Informationen in die IT einzudringen. Der Vortrag zeigt auf wie Datensicherheit und Datenschutz sich sinnvoll ergänzen!


04.05.2013

FOM Fachhochschule für Oekonomie und Management, Düsseldorf

Veranstaltung: "Datenschutz - Prügelknabe von IT und Marketing"

Datenschutzskandale werden in Zukunft zunehmen und damit eine weitere Sensibilisierung breiter Bevölkerungsschichten, wie Unternehmen mit persönlichen Daten umgehen. Diese Tendenz wird durch intensivere Medienberichterstattung erheblich verstärkt. An den Pranger gestellte Unternehmen werden viel mehr als heute noch mit Imageproblemen und Vertrauensverlusten zu kämpfen haben. Der Vortrag zeigt wann der Schutz des Verbrauchers zu beachten und wann Persönlichkeitsrechte verletzt werden können. Des Weiteren beschäftigt sich der Vortrag mit der Frage: Wozu überhaupt Datenschutz, wenn das Zeitalter "post privacy" angebrochen ist? 

http://de.slideshare.net/berndfuhlert/fom-vortrag-bernd-fuhlert-april-2013?from_search=2

 


26.04.2013

 IT & Media 2013, Darmstadt

 "Sauberer Kundendialog: Datenschutz ist Kundenschutz!"

Die BDSG Novelle hat den Datenschutz verschärft und die Neukundenakquise beschränkt: Vor der Kundenansprache ist das Einverständnis (Opt-In) notwendig. Im Vortrag lernen Sie die neuen rechtlichen Spielregeln für die Neukundenakquise und Vertriebstätigkeit kennen und was Sie deshalb in Ihrem CRM-System anpassen sollten!

 http://itandmedia.de/konferenz.html 

 


14.03.2013

Schloß Eicherhof, Leichlingen

Veranstaltung: "Datenschutz ohne Datensicherheit nur eine leere Hülle"

Im digitalen Zeitalter gibt es längst keine Ländergrenzen mehr. Auf der ganzen Welt sind unvorstellbare Datenmengen auf PCs, Servern und Festplatten gespeichert und miteinander vernetzt oder im Web verlinkt. In jeder Sekunde rasen gigantische Datenströme rund um den Erdball. So wundert es nicht, dass der Datenschutz mit der rasanten Entwicklung des Internets eine immer größere Rolle spielt. Nicht nur das Bedürfnis der Menschen nach Schutz des persönlichen Daten hat zugenommen sondern eben auch die Sicherheit für die verwendete IT. Durch Informationen in den sozialen Netzwerken können sensitive Informationen gewonnen werden, um eine Social Engineering Attacke zu ermöglichen und mit den gewonnen Informationen in die IT einzudringen. Der Vortrag zeigt auf wie Datensicherheit und Datenschutz sich sinnvoll ergänzen!


29.01.2013

Veranstaltung: Webinar des Contact Center Network e. V.

"Sauberer Kundendialog: Datenschutz ist Kundenschutz!"

Datenschutz-Novelle und Opt-In Verfahren: Die Ergebnisse der CCN Investitionsstudie haben gezeigt, dass Investitionen rund um den täglichen Umgang mit Kundendaten noch immer im Trend liegen. Welche Maßnahmen sind im Unternehmen zu treffen? Was erwartet Unternehmen nach dem Ende der BDSG Novelle?


Vergangene Vorträge (Auswahl)

08.11.2012

Veranstaltung: Erfolgreiches Contactcenter, Hanau

Datenschutz 2013 - Monitoring, Outsourcing, Permission Outbound - Contactcenter unter Druck!

Contact Center spüren den immer stärker wachsenden Druck, sich gegen Gesetzesverstosse aus dem BDSG oder UWG aktuell und präventiv zu wappnen. Welche Daten darf ich aus dem Social Media verwenden und welche Daten darf ich speichern und nutzen?

Zugleich lodern mit dem neuen Beschäftigtendatenschutz sowie im Outbound nach dem Ende der Übergangsregelung im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum 31.08.2012 beim Permission Marketing in vielen Contract Centern noch risikoreiche Brandherde, die identifiziert und eliminiert werden müssen.

http://www.erfolgreiches-contactcenter.de/agend-und-referenten.html   

pdf-icon.jpgVortrag "Monitoring, Outsourcing, Permission Outbound" als PDF-Datei downloaden.

 


 

30.10.2012 und 31.10.2012

Vocie + IP 2012, Frankfurt

Opt-In & konforme CRM-Systeme: Das Ende der Kundendatenbanken

Die Fachmesse für Kommunikationstechnologie - 30. - 31. Oktober 2012, Messegelände Frankfurt am Main. Als voller Erfolg ist die Voice + IP 2012 zu Ende gegangen. Mehr als 1.200 Besucher haben sich zu den Vorträgen und Diskussionen auf vier Bühnen gedrängt und die Fachausstellung der begleitenden Messe mit den wichtigsten Spielern im Markt für Businesskommunikation besucht.


http://voiceip.messefrankfurt.com/frankfurt/de/visitors/willkommen.html

  


20.09.2012

Call Center Club, Bruchsal

Opt-In & konforme CRM-Systeme: Das Ende der Kundendatenbanken

 

http://www.callcenterclub.de/spezial/two-events-one-place.html

 pdf-icon.jpgVortrag "Opt-In und konforme CRM-Systeme" als PDF-Datei downloaden.


 

05.07.2012

Schloß Berge, Gelsenkirchen

Minenfeld Archivierung - Theorie und Praxis:

Gesetzliche Anforderungen zum Thema Archivierung (AO, BDSG, branchenspezifische Gesetze)

Möglichkeiten, die Risiken zu minimieren und sich rechtlich zu schützen

pdf-icon.jpgVortrag "Minenfeld Archivierung" als PDF-Datei downloaden.


 

13.06.2012

26. Meeting Arbeitskreis Kundenmanagement, Düsseldorf

Code of Conduct zum Datenschutz:

Der Branchenstandard des GDV und seine Auswirkungen auf das Kundenmanagement

http://www.amc-forum.de/content/veranstaltung/details.php?id=1096

pdf-icon.jpgVortrag "Code of conduct zum Datenschutz" als PDF-Datei downloaden.

pdf-icon.jpgZusammenfassung für "Code of conduct zum Datenschutz" als PDF-Datei downloaden.



25.05.2012

Rechtssicheres Opt-In: Optsecure für Voice, E-Mail & SMS

Die 21. Eurowebtainment, Mallorca

Die bedeutendste Fachveranstaltung seiner Art für interaktives Entertainment in Internet, Telekommunikation und Sat/Web-TV in Europa.

http://www.eurowebtainment.com/de/index.php

pdf-icon.jpgVortrag "Rechtsicheres opt-In" als PDF-Datei downloaden.



03.05.2012

Universität Duisburg/Essen

Datenschutz am Arbeitsplatz - Schulung für alle Hochschullehrer

Beim Datenschutz geht es darum, den Einzelnen vor dem Missbrauch seiner Daten zu schützen. Er umfasst das Recht des Einzelnen, über den Gebrauch der Daten bestimmen zu können.

In Deutschland gelten hierzu entsprechende rechtliche Bestimmungen, die auch in der Universität umzusetzen sind. Dabei greifen unterschiedliche Aspekte ineinander: Welche Risiken bestehen für die Daten, welche (technischen) Möglichkeiten des Missbrauchs und des Schutzes bestehen und was fordern die Gesetze, um dem Missbrauch vorzubeugen?

http://www.uni-due.de/imperia/md/content/zentralverwaltung/personal-undorganisationsentwicklung/jahresprogramminternet_stand20111216_mo.pdf



19.04.2012

Schloß Eicherhof, Leichlingen

Minenfeld Archivierung: Ansätze. Rechtsfragen. Verantwortlichkeiten.

Hohe Speicherkosten, zeitraubende Backups und nicht genau zuordenbare elektronische Beweisführung, wenn beispielsweise Auskünfte über die gespeicherten Daten von Betroffenen nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verlangt werden, stellen Unternehmen vor vielfältige Probleme.

Konflikte mit bestehenden Gesetzen wie dem Datenschutz sind vorprogrammiert. Nicht nur teure Abmahnungen von Konkurrenten, Verbraucherschutzorganisationen und anderen Berechtigten drohen. Auch die Aufsichtsbehörden der Bundesländer drängen auf Nachweise einer rechtskonformen Datenspeicherung, da sie Beschwerden nachgehen müssen.

Folge ist ein Minenfeld an Unwägbarkeiten, die Unternehmen teuer zu stehen kommen können - sowohl im betriebswirtschaftlichen als auch rechtlichen Sinne!

pdf-icon.jpgVortrag "Minenfeld Archivierung" als PDF-Datei downloaden.



 
13.03.2012

AMC-Arbeitskreis Dialogmarketing

Dialogmarketing trotz Recht

Erfolgreiches und datenschutzkonformes Dialogmarketing erfordert zumindest juristisches Basiswissen.

Denn bei vielfältigen Werbemaßnahmen sind nicht nur datenschutzrechtliche Vorgaben einzuhalten, sondern insbesondere auch die Vorschriften des Gesetzes zum unlauteren Wettbewerb (UWG), das Telemediengesetz (TMG) oder das Telekommunikationsgesetz (TKG).

Künftig wird auch ein europäisches Datenschutzgesetz die Rahmenbedingungen für gesetzeskonformen Datenschutz im Dialogmarketing bestimmen.

Der Vortrag beschäftigt sich insbesondere mit Verbraucherdaten. Für Geschäftskunden oder Mitarbeiterdaten gelten ähnliche Bestimmungen.

pdf-icon.jpgVortrag "Dialogmarketing trotz Recht" als PDF-Datei downloaden.




24.01.2012

Direkt Marketing Center Düsseldorf

Datenschutz: Ihre Chancen & Risiken – ein Seminar für CEOs und Kommunikationsverantwortliche

Datenschutz ist ein immer wichtiger werdendes sensibles Thema. Es betrifft nicht nur große Konzerne, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen, die Kundendaten managen. Dabei ergeben sich eine ganze Reihe wichtiger Fragen für Ihren Unternehmenserfolg.

Dazu zählen beispielsweise, wie Sie als Unternehmer von den Chancen und Möglichkeiten des Datenschutzgesetzes und dem Wettbewerbsrechtes profitieren und welcher Handlungsbedarf sich aus speziellen Risiken ergibt.

http://www.direktmarketingcenter.de/datenschutz-ihre-chancen-und-risiken?termin=1626&page=page2&fromOtherPortlet=1&p_p_id=seminardetails_WAR_Seminarkalender_INSTANCE_n17C&p_p_lifecycle=0&p_p_state=normal&p_p_mode=view&p_p_col_id=column-1&p_p_col_count=1


 

08.11.2011

Erfolgreiches Contactcenter

Mitarbeiter - Datenschutz vs. Call Center Steuerung

Aufgrund der aktuellen Änderungen des BDSG sind noch immer viele Call Center Betreiber im Unklaren, was nun gesetzlich zulässig ist und wo es ein erhöhtes Risiko für die Geschäftsleitung gibt. Wie weit darf ein Call Center gehen, ohne gesetzeswidrig zu handeln?

Verstöße gegen das BDSG bergen die Gefahr der persönlichen Haftung für die Geschäftsleitung.

http://www.erfolgreiches-callcenter.de


 

07.10.2011

Call Center Qualitätssicherung im Minenfeld Datenschutz

Marketing Börse

Verbraucher-schutz Blog

Verbraucherschutz-Blog

Bernd Fuhlerts Blog zu allen Verbraucherfragen rund um Datenschutz, Privacy und Internet-Fragen
  • Die Digitalisierung birgt Potential – sowohl für Unternehmen als auch für Mitarbeiter. Damit dieses entsprechend gehoben werden kann und der...

  • Egal ob Internet of Things oder neue Geschäftsmodelle – letztendlich basiert alles auf den Austausch und die Auswertung von Daten....

  • Vor einigen Jahren wurde es noch als Science Fiction bestaunt, wenn per Fingerabdruck das Telefon entsperrt oder mittels Gesichtserkennung der...